veoe logo 2019
LOG IN
SUCHEN
Kontakt

Veranstaltungsarchiv

„Sich nach dem Studium selbstständig zu machen und damit auch noch seinen Lebensunterhalt zu verdienen – geht das überhaupt? Und wenn ja, wie?“ Falls du dir diese Fragen auch schon einmal gestellt hast und du mit dem Gedanken spielst, dich auch einmal selbstständig zu machen, dann können dir unsere selbstständigen Kolleginnen sicherlich hilfreiche Erfahrungen mitgeben:

 

Alina Leitinger ist Ernährungswissenschafterin, Autorin und Coach und unterstützt mit ihrem Rundumprogramm "Holistic Body Concept" Menschen bei der Umsetzung von optimaler Ernährung, Training und Entspannung. Ihr Motto lautet auf allen Ebenen – Leistungssteigerung gepaart mit Genuss und Lebensfreude.

 

Mariella Lahodny-Bothe hat nach ihrem Studium ihr Unternehmen „Bubble Foods“ gegründet, um vor allem Mütter bei einer ausgewogenen Baby-, Kinder- und Familienernährung zu unterstützen. Zusätzlich kreiert sie als Food Stylistin wundervoll kreative Kunstwerke aus Lebensmitteln und verleiht ihnen somit das „gewisse Extra“.

 

Information für Masterstudierende der Universität Wien: Für den Besuch einer Schnittpunkt-Veranstaltung erhalten Sie 1/5 ECTS. Bestätigungen können nach Teilnahme auf Anfrage bei der Geschäftsstelle veoe@veoe.org beantragt werden.

DOWNLOADS

Diskutieren Sie mit interessanten Gesprächspartner*innen über brisante Themen:

Isabel Bersenkowitsch, BSc
Isabel Bersenkowitsch arbeitet mit Intuitivem Essen und legt dabei ihren Fokus auf die Themen Ernährung, Psyche und Feminismus. Als Diätologin, Aktivistin und Gründerin des Unternehmens Ernährungsrevolution setzt sie sich für einen Paradigmenwechsel im Gesundheitssystem ein, in dem Gesundheit durch Verhalten definiert werden sollte, und nicht durch das Körpergewicht. Ihr aktuellstes Projekt ist die Gründung des ersten gewichtsneutralen Gesundheitszentrums Europas.

Ass.Prof. Dipl.-Ing. Dr.nat.techn. Klaus Dürrschmid
Klaus Dürrschmid leitet an der Universität für Bodenkultur das Labor für Lebensmittelsensorik und Konsumentenwissenschaften. In seinem Buch „Zungenbekenntnisse" lässt er in die Welt der Sensorik eintauchen und räumt mit Mythen und Halbwahrheiten auf. Sein Fachwissen vermittelt er populärwissenschaftlich in vielen Medien-Auftritten, wissenschaftlichen Tagungen und in den Lehrveranstaltungen der BOKU.

MMag.a Birgit Neuberger, BSc
Birgit Neuberger hat über die Studien Ernährungswissenschaften, Diätologie und Psychologie ihren Weg zur Psychotherapie gefunden. Die Interdisziplinarität dieser Ausbildungen öffnet ihr Türen in viele verschiedene Blickrichtungen und ermöglicht die Betrachtung des Menschen individuell und als Summe seiner Teile.

DOWNLOADS

„Jeder Mensch is(s)t einzigartig“ – mit diesen passenden Einleitungsworten wurde die diesjährige VEÖ-Tagung zum Thema „Personalisierte Ernährung auf dem Prüfstand – Forschung, Fortschritt, Grenzen“ eröffnet.
Zwei Tage lang wurde am 19. und 20. Mai in der Wiener Urania das Thema in den spannenden Vorträgen der internationalen Referent*innen von allen Seiten beleuchtet: von biologischen Aspekten und rechtlichen Rahmenbedingungen über Projekte der Gemeinschaftsverpflegung und die Rolle der Digitalisierung bis hin zu gesellschaftlichen Trends und der durchaus kritischen Betrachtung der Individualisierung in der Ernährung sowie zukünftigen Handlungsfeldern.
Die Veranstaltung wurde als Hybridveranstaltung mit einer professionellen Eventagentur durchgeführt, was den Teilnehmer*innen jederzeit eine Online-Teilnahme oder auch die Nachschau einer Aufzeichnung in höchster Qualität ermöglichte.
Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm wurden die Feierlichkeiten anlässlich 30 Jahre VEÖ und 10 Jahre Lehrgang „Angewandte Ernährungstherapie“ sowie der Gründung der Society of European Nutritionist Associations SENA begangen. So wurden die Gründungsmitglieder des VEÖ und die Initiatorinnen des Lehrgangs "Angewandte Ernährungstherapie" jeweils auf die Bühne gebeten und gewährten den Teilnehmer*innen sehr persönliche und emotionale Rückblicke auf die Zeit "als alles begann". Bei herrlichem Sommerwetter ließ man im Anschluss ans Programm auf der Dachterrasse der Wiener Urania den Tag mit festlichem Essen, Wein und fröhlichem Plaudern zusammen mit den Tagungsteilnehmer*innen feierlich ausklingen.

Veranstaltungsbilder

DOWNLOADS

Im Rahmen der VEÖ-Jahrestagung 2022 feiert der Verband der Ernährungswissenschaften Österreichs Geburtstag! Wir blicken auf 30 Jahre erfolgreiche Verbandsarbeit zurück und wollen gemeinsam mit Ihnen in die Zukunft schauen!

Wir laden Sie im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag (19. Mai) sehr herzlich zu einem ganz besonderen Come-together ein! Feiern Sie mit uns in der Urania über den Dächern Wiens das 30-jährige Bestehen des VEÖ und stoßen mit uns in angenehmer Atmosphäre sowohl auf die vergangen als auch auf die zukünftigen 30 Jahre an:

- Dinner & Drinks
- Ausstellung: Geschichte des VEÖ
- Dachterrasse mit Blick über Wien
- Besichtigung der Sternwarte
- Ausklang in der Strandbar Hermann mit VEÖ-Cocktail

Die Anmeldung ist für alle Tagungsteilnehmer*innen sowie VEÖ-Mitglieder kostenlos!

Bei einer 3-stündigen Wanderung im Wienerwald bei Gablitz erkunden wir gemeinsam, was es im Frühling alles Sammelbares im Wald zu finden gibt. Dabei unterstützt Mag. Gerit Fischer mit ihrem Wissen. Während der Wanderung ist ausreichend Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen, neue Kontakte knüpfen und Plaudern.

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und interessante Gespräche!

Mag. Gerit Fischer ist Ernährungswissenschafterin und Inhaberin des „Ernährungsbüro Gerit Fischer“. Sie ist Kräuter- und Vitalpilz-Expertin, Buchautorin, Texterin und Vortragende.

Die Anmeldung ist ausschließlich für Mitglieder des VEÖ möglich. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung bis 26. April 2022.
Maximale Teilnehmer*innenzahl: 20

DOWNLOADS

Welchen Vorteil bringt der PhD? Wie läuft ein Doktoratsstudium ab? Wie geht es danach weiter und welchen Herausforderungen muss man sich in diesem Bereich stellen?  In diesem Schnitt.Punkt erzählen zwei  Ernährungswissenschafter wie ihr Arbeitsalltag als PostDoc und PraeDoc auf der Universität Wien aussieht.

Bernhard Franzke ist Sportwissenschafter und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department für Ernährungswissenschaften tätig. Außerdem wirkt er bei der Forschungsplattform „Active Ageing“ mit einer Interventionsstudie zu den Auswirkungen von Bewegung und Ernährung bei älteren Menschen.

Markus Gassner ist als PhD-Student und als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe bei Univ.-Prof. Dr. König tätig. Sein Forschungsschwerpunkt: Lebensmitteleinfluss auf sportinduzierte Entzündungsreaktion und oxidativen Stress.

 

Information für Masterstudierende der Universität Wien: Für den Besuch einer Schnitt.Punkt-Veranstaltung erhalten Sie 1/5 ECTS. Teilnahmebestätigungen können nach Teilnahme bei der VEÖ-Geschäftsstelle unter success@veoe.org beantragt werden.

DOWNLOADS

Intuitive Eating, bei dem es sich laut den Entwicklerinnen Evelyn Tribole und Elyse Resch um einen persönlichen und dynamischen Prozess handelt, zielt auf zwei wesentliche Punkte ab:

  • Körperliche Empfindungen (sowohl im Hinblick auf biologische als auch psychologische Bedürfnisse) in Zusammenhang mit der Ernährung zu kultivieren
  • Diesbezüglich bestehende Störfaktoren (Glaubenssätze, Regeln, Gedanken, Verhaltensmuster) zu beseitigen

„Auf den eigenen Körper hören“ widerspricht der Definition der klassischen Ernährungsberatung komplett. Kann das Modell des Intuitive Eating oder Teile davon dennoch in der Beratung eingesetzt werden? In welchen Belastungssituationen machen diese Ansätze Sinn?

Um diese und weitere Fragen zu klären, wird Diätologin Edith Kubiena die Grundannahmen und Prinzipien des Intuitive Eating vorstellen und Ihrer Erfahrungen aus der Praxis teilen. Anschließend soll über die Sinnhaftigkeit und Anwendbarkeit in der Ernährungsberatung oder in der Gesundheitsförderung diskutiert werden.


Schwerpunkte

  • Definition, Grundlagen und Prinzipien des Intuitive Eating
  • Kritisches Hinterfragen der Umsetzbarkeit in der Praxis
  • Langfristige und nachhaltige Ernährungsumstellung mit IE – geht das?

Aufgrund des interaktiven Diskussionscharakters des Webinars ist die Teilnehmer*innenanzahl auf 20 beschränkt.

NEU: Dieses Webinar wird aufgezeichnet und allen Teilnehmer*innen für einen Zeitraum von 7 Tagen zur Nachsicht zur Verfügung gestellt.

DOWNLOADS

Nachhaltige Ernährung ist DER wesentliche Hebel für Konsument*innen in der Klimakrise.

Die Planetary Health Diet ist eine zukunftsfähige Ernährung, die Mensch und Planet gesund hält, und wurde von 37 Wissenschafter*innen unterschiedlicher Disziplinen erarbeitet.

Doch wie können wir diese Vorgaben, die sich zum Teil stark von den Empfehlungen der ÖGE und noch viel stärker von unserem Ernährungsalltag abheben alltagstauglich umsetzen? 

Dieses Webinar gibt Einblicke in den aktuellen Stand der Klimaforschung und die Möglichkeiten mit der Ernährung positiv auf das Klima zu wirken. Gemeinsam erarbeiten wir Konzepte wie die Planetary Health Diet für verschiedene Zielgruppen umgesetzt werden kann.

Schwerpunkte

  • Planetare Gesundheit – mit welchen Grenzen müssen wir in Zukunft leben?
  • Planetary Health Diet - die Eckdaten der Ernährungsempfehlungen
  • Umsetzung in der Praxis – was bedeutet die Planetary Health Diet für die unterschiedlichen Lebensmittelgruppen?
  • Wie können Speisepläne für verschiedene Zielgruppen unter Berücksichtigung regionaler Lebensmittel gestaltet werden?

NEU: Dieses Webinar wird aufgezeichnet und allen Teilnehmer*innen für einen Zeitraum von 7 Tagen zur Nachsicht zur Verfügung gestellt.

DOWNLOADS

Sie interessieren sich für den Lehrgang Angewandte Ernährungstherapie an der FH St. Pölten?

Nehmen Sie an diesem VEÖ Schnitt.Punkt teil, um alle wichtigen Informationen zu Inhalt, Ablauf, Kosten und Aufnahmeverfahren aus erster Hand zu erhalten.

Stellen Sie alle Ihre Fragen an die Lehrgangsleiterin FH-Prof.in Gabriele Karner, MBA. Profitieren Sie außerdem von den Erfahrungsberichten von Absolvent*innen des Lehrgangs aus dem letzten Jahrgang, die Ihnen schon vorab Tipps und Tricks mitgeben können.

 

Information für Masterstudierende der Universität Wien: Für den Besuch einer Schnittpunkt-Veranstaltung erhalten Sie 1/5 ECTS. Bestätigungen können nach Teilnahme auf Anfrage bei der Geschäftsstelle success@veoe.org verschickt werden.

DOWNLOADS

 

Tarife VEÖ-Jahrestagung 2022 Präsenz  Online 
  2-Tages-Pass Frühbucher 2-Tages-Pass Frühbucher
VEÖ-Mitglied € 185,00 € 160,00 € 150,00 € 130,00
VEÖ-Student*in1 € 95,00 € 80,00 € 75,00 € 65,00
Partner-Mitglied2 € 210,00 € 180,00 € 175,00 € 150,00
Partner-Student*in2 € 130,00 € 110,00 € 105,00 € 90,00
Nichtmitglied € 280,00 € 240,00 € 225,00 € 195,00
         
 Tagespass 19.05. € 160,00 € 135,00 € 130,00 € 110,00
 Tagespass 20.05. € 140,00 € 120,00 € 110,00 € 95,00

1VEÖ-Studenten*innenmitglieder
2Partnerpreise gelten für Mitglieder: AKE, DGE, ÖGE, SWAN, VDOE, Verband der Diätologen Österreichs

Bei Präsenzteilnahme erhalten Sie zusätzlich einen Online-Zugang.
Der 2-Tages-Pass inkludiert die Teilnahme an der Abendveranstaltung am 19. Mai (30 Jahre VEÖ – Jubiläumsfeier).

In immer mehr Bereichen werden Ernährungswissenschafter*innen mit der Aufgabe betraut, Nährwerte zu berechnen. Was nach simpler Addition klingt, birgt in der Praxis häufig Tücken. Ob Packungsangaben für Lebensmittelhersteller, Speisepläne für die Gemeinschaftsverpflegung oder Auswertungen von individuellen Ernährungsprotokollen, in allen Bereichen braucht es solide Grundlagen, um relevante Fehlerquellen zu erkennen und zu vermeiden.

Dieses Webinar widmet sich in einem Mix aus Theorie und Einblicken aus der Praxis den Bereichen:

Nährwertdatenbanken als Basis der Nährwertberechnung

  • Welche gibt es? (ÖNWT, BLS) Wie sind sie aufgebaut? Was enthalten sie? Wofür sind sie geeignet? Wo sind ihre Grenzen? Fehlerquellen und Alternativen.

Nährwertberechnung in der Praxis

  • Spezifikationen und Rezepturen, „reichen diese Angaben?“, Wo muss ich genau berechnen, wo kann ich ein bisschen „schummeln“? Welche Toleranzen stehen mir zur Verfügung? Muss ich eine Dichte in flüssigen Lebensmitteln unbedingt mitberechnen? Wie ist die rechtliche Lage in der Praxis?

Software zur Nährwertberechnung

  • Vorstellung der gängigsten Programme zur Nährwertberechnnung durch Expert:innen
    • nut.s - nutritional software
    • DGExpert

 

Unsere Vortragenden:

Dipl.oec.troph Britta Macho (Macho&Reiselhuber OG ernährung e³) beschäftigt sich mit der Nährwertdeklaration auf dem Etikett. Sie hat jahrelang Berechnungen für die Gemeinschaftsverpflegung und Berechnungen für das ÖGE-Gütesiegel durchgeführt.

Mag. Viktoria Scherrer ist seit 2007 bei "dato Denkwerkzeuge" für den ernährungswissenschaftlichen Support von nut.s - nutritional.software zuständig, seit 2012 Lehrbeauftrage an der Universität Wien mit Schwerpunkt Nährwertberechnung.

Klaus Schäbethal ist als stellvertretender Leiter des Referats für Fachmedien und Sektionskoordination der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) unter anderem für das eigene Nährwertberechnungsprogramm DGExpert zuständig.

DOWNLOADS

Wie zeitgemäß ist es noch, regelmäßig Fisch zu essen? Spätestens seit sich ein großer Streaming-Anbieter dem Thema angenommen hat und einen spektakulären Film über Fischkonsum und die dramatischen Folgen der Überfischung veröffentlicht hat, ist die Problematik des Fischkonsums in der breiten Bevölkerung angekommen.

Doch wo soll man ansetzten? Gibt es Lösungsansätze? Was soll empfohlen werden?

Diskutieren Sie mit interessanten Gesprächspartner*innen über dieses brisante Thema:

Mag.a Gabriele Homolka
DIE UMWELTBERATUNG

Gabriele Homolka ist Ernährungswissenschafterin und bei DIE UMWELTBERATUNG in der Fachberatung für Konsument*innen, Bildungseinrichtungen und Unternehmen tätig. Zu ihren Schwerpunkten zählen unter anderem die Themen klimafreundliche Ernährung, ökologischer Fischkonsum und nachhaltiger Einkauf.

Dipl. Ing. Paul Schmitzberger
Blue Planet Ecosystems

„Aus Sonnenlicht werde Fisch“ lautet das Motto des österreichischen Unternehmens. Er und sein Team von Blue Planet Ecosystems arbeiten aktuell an einem System, das nachhaltige Fischzucht ermöglichen wird.

Dr. Robin Simsa
CEO Revo Foods GmbH

Dr. Robin Simsa hat Lebensmittel- und Biotechnologie studiert und ist einer der drei Mitbegründer des Wiener Start-Ups Revo Foods. Das Ziel: Mit Hilfe von neuer innovativer Technologie Fisch und Meeresfrüchte auf pflanzlicher Basis herstellen und damit den Fischmarkt zu revolutionieren.

DOWNLOADS

Am 17. November 2021 um 17:00 Uhr findet die jährliche VEÖ-Generalversammlung statt, zu der alle VEÖ-Mitglieder herzlich eingeladen sind!
Wie bereits letztes Jahr wird diese auch heuer aufgrund der aktuellen Corona-Situation online stattfinden (den Online-Zugang erhalten Sie nach Ablauf der Anmeldefrist rechtzeitig vor der Veranstaltung von uns zugesendet).

Im Zuge der heurigen Generalversammlung wird auch der neu gewählte VEÖ-Vorstand für die Funktionsperiode 2021 - 2024 bekannt gegeben.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir Sie um Ihre Anmeldung zur Generalversammlung bis spätestens 15. November 2021 unter veoe@veoe.org. Vielen Dank!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

An Lebensmittelrecht denken die meisten von uns im Kontext von Lebensmittelskandalen und doch ist der Bereich weit facettenreicher. In diesem Schnitt.Punkt erzählen drei Ernährungswissenschafter*innen wie ihr Weg im Bereich Lebensmittelrecht verlaufen ist und wie ihr Arbeitsalltag aussieht.   

 

Martina Fichtinger ist bei esarom GmbH tätig und führt eine Dokumentprüfung von Rohstoffen, die Pflege interner Datenbanken und die Erstellung von Kundeninformationen in ihrem Berufsalltag durch.

Sonja Reiselhuber-Schmölzer ist selbständig und hat ihr eigenes Unternehmen Ernährung e³ Ingenieurbüro für Ernährungswissenschaften. Sie unterstützt lebensmittelproduzierende Betriebe bei der Deklaration und Auslobung und Bewerbung von Lebensmitteln.

Markus Zsivkovits beschäftigt sich mit der Begutachtung von amtlichen Lebensmittelproben und verfügt über eine umfassende Beratungstätigkeit bei lebensmittelrechtlichen Fragestellungen und Wissenstransfer.

DOWNLOADS

Unabhängig davon, wie sich die Situation im Herbst entwickeln wird: Webinare, Online-Workshops und gestreamte Tagungen werden uns auch in Zukunft begleiten. Viele unserer Inhalte sind aber oftmals darauf ausgelegt, im direkten Personenkontakt vermittelt zu werden und bleiben durch die Webcam teilweise auf der Strecke.

Die letzten eineinhalb Jahre haben uns jedoch gezeigt, dass im Punkto Lernen sehr viel mehr möglich ist als „nur" der Präsenzunterricht. Digitale Tools, Tricks für eine aufgelockerte Gesprächsatmosphäre und sogar Sensorik-Übungen können eingesetzt werden, um  Ernährungswissen auch online ansprechend zu vermitteln.

Unser kreatives und erfahrenes Expertinnen-Team gibt Ihnen in diesem Webinar Tipps und Tricks für eine gelungene Online-Einheit mit auf den Weg!

Schwerpunkte:

  • Tools, die an unterschiedlichste (Ernährungs-)Themen anpassbar sind
  • Schnelle, unkomplizierte Online-Methoden für Einstieg, Wissensvermittlung, Auflockerung und Feedback
  • Kommunikation mit allen Sinnen - was ist virtuell möglich?
  • Sensorik-Übungen, die zuhause vor dem Bildschirm gemacht werden können

 

Unsere Vortragenden:

Mag.a Andrea Fičala (www.ess-werk.at) ist Ernährungswissenschafterin und ausgebildete Köchin. Sie ist seit vielen Jahren in der Ernährungsbildung tätig. Covid-19 hat Vieles verändert und der Ansatz „ins Tun kommen“ war mit Online-Seminaren gefühlt im ersten Moment etwas ausgebremst. Doch die vielen Vorteile und Möglichkeiten, die das Online-Setting mit sich bringt, die Freude, die kommt, wenn eine gewisse Sicherheit im Umgang mit den Medien da ist, haben sie schlussendlich überzeugt, auch in einer „normalen“ Welt ganz sicher in der Digitalen zu bleiben.
Mag.a Julia Geißler-Katzmann (www.julika.at) ist seit 2018 selbstständige Ernährungswissenschafterin und zertifizierte Darmberaterin mit eigener Beratungspraxis in Wolkersdorf im Weinviertel (Schwerpunkt Darmgesundheit und Lebensmittelunverträglichkeiten bei Kindern). Seit 2004 referiert sie laufend über Ernährungsbildung in Zusammenarbeit mit diversen Einrichtungen, Organisationen und Hochschulen. Seit 2007 zertifizierte Spiel- und Abenteuerpädagogin.
Dr.in Eva Derndorfer (www.evaderndorfer.at) ist Ernährungswissenschafterin, Spezialistin der Lebensmittelsensorik und Buchautorin. Auch sie hat sich in den letzten eineinhalb Jahren neu orientiert und hat bereits zahlreiche Sensorik-Seminare virtuell gehalten.

DOWNLOADS

Bei der kommerziellen (betrieblichen) Bewerbung von Lebensmitteln gilt es, eine Vielzahl an lebensmittel­rechtlichen Themen zu berücksichtigen: So bildet die EU-Claimsverordnung den strengen rechtlichen Rahmen für nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben.

Angaben wie „glutenfrei", „ohne Zuckerzusatz" oder „ohne Geschmacks­verstärker" unterliegen rechtlichen Definitionen bzw. sind an konkrete Vorgaben geknüpft.

Bewerbungen zur Herkunft von Lebensmitteln sind ebenfalls umfangreich geregelt.

Vegan liegt voll im Trend - doch welche rechtlichen Vorgaben gilt es bei diesbezüglichen Auslobungen zu berücksichtigen?

Der Grat zwischen Wahrheit und Irreführung ist oft ein schmaler.

Das Webinar ist sowohl für Mitarbeiter:innen von lebensmittelproduzierenden Betrieben interessant als auch für selbständige Kolleg:innen, die im Bereich Ernährungs­kommunikation und Beratung tätig sind.

Mit zahlreichen Praxisbeispielen wird auf kurzweilige Art und Weise durch den Paragraphendschungel navigiert.

 

Schwerpunkte

  • Werbung mit Nährwert und Gesundheit: Update Claimsverordnung
  • „frei von" Auslobungen: Zusatzstoffe, Gentechnik, Gluten, Laktose & Co
  • Von zulässigen Angaben bis zu irreführenden Werbungen mit Selbstverständlichkeiten
  • „I am from Austria ..." – rechtliche Regelungen zu Herkunfts­angaben
  • Rein pflanzlich - rechtlicher Rahmen rund um vegan Auslobungen  

 

Webinar-Leitung

Mag.a Sonja Reiselhuber-Schmölzer
Ernährungswissenschafterin, ernährung e³, Ingenieurbüro für Ernährungswissenschaften www.e-drei.at
Expertin für Lebensmittelrecht, Produktkommunikation und Produktentwicklung, Lektorin für Lebensmittelrecht, BIO-Auditorin.

 

 

DOWNLOADS

Diskutieren Sie mit interessanten Gesprächspartnerinnen über die Zukunft des Zuckers:

Mag. Dr. Berit Hippe
Als promovierte Ernährungswissenschafterin und Geschäftsführerin von HealthBioCare GmbH beschäftigt sich Dr. Hippe unter anderem mit den Themen epigenetische Regulationsmechanismen und deren Einfluss auf die Genexpression und den Einfluss von Lebensstil, Ernährung und Ernährungsintervention auf den Stoffwechsel.

PD Dr. Barbara Lieder
Im Fach biomolekulare Chemie habilitiert, erforscht Dr. Lieder als Leiterin des Christian Doppler Labors für Geschmacksforschung an der Fakultät für Chemie der Universität Wien alternative Süßungsmittel, deren geschmackliches Profil und ihre Wirkung auf den Metabolismus. Ziel ist dabei unter anderen die süß-Wahrnehmung hinausgehenden Effekte auf verschiedene Zellsysteme zu untersuchen.

 

Die Teilnahme ist für VEÖ-Mitglieder kostenlos. Ab der 2. Teilnahme wird für Nichtmitglieder ein Unkostenbeitrag von € 10,- eingeholt, welcher im Falle eines VEÖ-Beitritts im selben Jahr einmalig vom VEÖ-Mitgliedsbeitrag abgezogen wird. Bitte beachten Sie, dass während unserer Veranstaltungen fotografiert wird. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos im Rahmen der Berichterstattung über unsere Veranstaltung zu. Alle weiteren Teilnahmebedingungen zu diesem After-Work-Talk finden Sie HIER.

DOWNLOADS

Als vor über einem Jahr die Planung der VEÖ-Tagung 2020 unter dem Motto „Ernährung im (Klima-)Wandel – Was können WIR tun?“ begann, war die Welt vergleichsweise noch in Ordnung. Man stelle sich vor: ein Raum voll netter, engagierter Leute, die ungezwungen miteinander plaudern und Ideen sammeln. Aus heutiger Sicht: die pure Leichtigkeit. Aufgrund der Corona-Pandemie waren wir letztlich gezwungen, die Veranstaltung abzusagen.

Umso mehr freuen wir uns auf die bevorstehende VEÖ-Tagung, die ganz im Zeichen des Themas „Essen im Wandel – Change for the better.“ steht und im virtuellen Raum stattfindet.

Dieser virtuelle Raum ist auch im Fortbildungs- und Tagungsbereich seit nunmehr über einem Jahr die vielzitierte „neue Normalität“ geworden. Besonders die erste Zeit der Pandemie war geprägt von Angst um eine ausreichende Lebensmittelversorgung und sorgte für einen ersten Boom regionaler, nachhaltiger Produkte. Das Virus bringt jedoch nicht nur Schrecken, sondern gibt uns womöglich einen längst notwendigen Schubs in eine nachhaltigere Richtung. Wie hat sich die Ernährung während der Pandemie verändert? Was können wir noch tun, um unseren Planeten wieder ins Gleichgewicht zu bringen? Welchen Beitrag kann hier die Technik leisten? Fragen wie diesen wollen wir uns im Rahmen der diesjährigen Tagung widmen und haben dafür ein vielseitiges Programm zusammengestellt.

Wir freuen uns, Sie am 6. Mai online begrüßen zu dürfen!

Ihr VEÖ

DOWNLOADS

Supplemente, Proteinpulver und Carboloading - Die vermeintlich richtige Ernährung im Sport ist ein viel diskutiertes, komplexes Thema. Doch wer schafft hier Klarheit? Und vor allem wie?

In diesem Schnitt.Punkt erzählen zwei Ernährungswissenschafterinnen wie sie es geschafft haben, im Bereich Sport und Ernährung Fuß zu fassen und wie ihr Arbeitsalltag aussieht.

Isabella Grabner-Wollek unterstützt als Ernährungswissenschafterin beim Leistungssport Austria (LSA) sowohl Leistungs- als auch HobbysportlerInnen dabei, die richtige Ernährung für ihr Trainingsziel zu finden. Außerdem ist sie als Lehrbeauftragte an verschiedenen Institutionen tätig.

Anita Zankl gibt als Dozentin an der FH St. Pölten ihr Wissen an StudentInnen weiter. Außerdem ist sie Diätologin bei der Österreichischen Gesundheitskasse und war bis Februar als Beraterin bei der Sportordination in Wien tätig.

 

Die Teilnahme ist für VEÖ-Mitglieder kostenlos. Ab der 2. Teilnahme wird für Nichtmitglieder ein Unkostenbeitrag von € 10,- eingeholt, welcher im Falle eines VEÖ-Beitritts im selben Jahr einmalig vom VEÖ-Mitgliedsbeitrag abgezogen wird. Bitte beachten Sie, dass während unserer Veranstaltungen fotografiert wird. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos im Rahmen der Berichterstattung über unsere Veranstaltung zu.

Information für Masterstudierende der Universität Wien: Für den Besuch einer Schnittpunkt-Veranstaltung erhalten Sie 1/5 ECTS. Bestätigungen können nach Teilnahme auf Anfrage bei der Geschäftsstelle success@veoe.org verschickt werden.

DOWNLOADS

Einkaufen und essen wir künftig nach Farben und Buchstaben? „Gesünder einkaufen und besser essen“ – Das verspricht man sich durch die flächendeckende Verwendung des Nutri-Score. Die fünfstufige Farb- und Buchstabenkombination reicht von einem grünen A bis zum roten E und soll den Nährwert eines Lebensmittels anzeigen.

Die wichtigsten Fragen zur aktuellen Lage werden von unseren Expertinnen in kurzen Vorträgen sowie einer Q&A-Runde beantwortet:

  • Was ist der Nutri-Score und wie wird er berechnet
  • Aktuelle rechtliche Lage in Deutschland und in Österreich
  • Verschiedene Kennzeichnungssysteme im Vergleich
  • Einfluss des Nutri-Score auf Ernährungs- und Einkaufsverhalten
  • Das Nutri-Score Toolkit der Santé Publique France
  • Der Nutri-Score in der Praxis – Anwendungsbeispiele

DOWNLOADS

Inhalt
Um evidenzbasierte Entscheidungen treffen zu können, müssen sich auch ErnährungswissenschafterInnen auf Daten aus klinischer Forschung beziehen. Eine vernünftige Interpretation von Studiendaten und vor allem die kritische Überprüfung stellen viele vor eine große Herausforderung.

In diesem Webinar sollen die wichtigsten Prinzipien klinischer Studien besprochen und häufige Fehler in der Durchführung und Interpretation aufgezeigt werden. Kurzum soll jenes Wissen vermittelt werden, welches für die Beantwortung der zwei essenziellen Fragen zu klinischen Studien notwendig ist:

  • Was bedeuten die Resultate?
  • Kann ich diesen Zahlen vertrauen?
Schwerpunkte
  • Design und Analyse klinischer Studien
  • Zufall und Statistik
  • Bias und Studienqualität
  • Confounding
  • Randomisierte Studien und Meta-Analysen

Unser Experte für klinische Studien ist ao.Univ.Prof. Dr. Harald Herkner, MSc. Er ist Epidemiologe und Facharzt für Innere Medizin und Intensivmedizin. Als ao. Univ. Prof. und Oberarzt arbeitet er an der Universitätsklinik für Notfallmedizin der Medizinischen Universität Wien und leitet Cochrane Emergency & Critical Care.

DOWNLOADS

Inhalt
In diesem Webinar wenden wir uns der Ebene des Themas unserer Klienten zu: Je nachdem, wie tief das Thema oder Problem in der Persönlichkeit internalisiert ist, können wir unsere Beratung an verschiedenen Punkten ansetzen.

Da wir es hier nur selten mit einem reinen Verhaltensproblem zu tun haben, sondern meist Bedürfnisse, Überzeugungen und die eigene Identität eine Rolle spielen, macht es Sinn, diese in einer Beratung auch mit einzubeziehen. Wir lernen, Worte zu wählen, die unsere Klienten wirklich tief drin erreichen, in kritischen Ernährungssituationen mal den Kopf ausschalten zu können und auf innere Potentiale zurückgreifen zu können. Die kreative, unbewusste Kompetenz der Klienten unterstützen, damit sie verfestigte Denkstrukturen durchbrechen können. In diesem Webinar bekommen Sie Einblick in die Welt des Unbewussten, in die Welt der Sprache und in kreative Lösungen, die aus dem Klienten selbst kommen.

Schwerpunkte

  • Die richtige Frage zur richtigen Zeit
  • Neurologische Ebenen im Tiefgang
  • Coaching-Sequenzen in Kleingruppen
  • Alignment – ein tiefgreifendes Coaching

Anja Schneider ist seit 1998 als Diätassistentin tätig. Da sie in ihren Beratungssituationen bald gemerkt hat, dass reines Ernährungswissen ihre Klienten nicht nachhaltig weiterbringt, hat sie sich zum NLP-Lehrtrainer (DVNLP) ausbilden lassen. Seit 2014 überträgt sie die dort erlernten Methoden, die aus Systemik, Gestalttherapie und Hypnotherapie stammen, in den Kontext der Ernährungsberatung und bildet FachkollegInnen aus. Ihre Haltung in der Beratung lautet: „Der Mensch ist unteilbar und Körper und Seele somit nicht trennbar“.

Aufgrund des interaktiven Trainingskonzeptes ist die TeilnehmerInnenanzahl auf 20 beschränkt.

DOWNLOADS

Magazine, Zeitungen, TV, Social Media, Verpackungen, Bücher,… überall wird man heutzutage mit Ernährungswissen konfrontiert. Doch wer steckt hinter diesen Botschaften?
In diesem Schnitt.Punkt erzählen drei Ernährungswissenschafterinnen wie sie es geschafft haben, als Autorinnen im Ernährungsbereich Fuß zu fassen und wie ihr Arbeitsalltag aussieht.

Unsere Vortragenden:

Mag.a Dr.in Karin Buchart beschäftigt sich in ihren Büchern unter anderem mit Pflanzenheilkunde und ist Begründerin der Traditionellen Europäischen Heilkunde.

Mag.a Gerit Fischer hat ein Buch über heimische Heil- und Vitalpilzen verfasst und verbreitet unter anderem über ihren eigenen Blog Wissen rund um das Thema Ernährung und das Potential von Kräutern und Pilzen.

Mag.a Dr.in Brigitte Pleyer ist Gründerin der Bildungsplattform ERNährungsGEragogik und hat ein Buch über Ernährung im Alter geschrieben. Zusätzlich arbeitet sie freiberuflich als Texterin für ein bekanntes Lebensmittelunternehmen.

 

Die Teilnahme ist für VEÖ-Mitglieder kostenlos. Ab der 2. Teilnahme wird für Nichtmitglieder ein Unkostenbeitrag von € 10,- eingeholt, welcher im Falle eines VEÖ-Beitritts im selben Jahr einmalig vom VEÖ-Mitgliedsbeitrag abgezogen wird. Bitte beachten Sie, dass während unserer Veranstaltungen fotografiert wird. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos im Rahmen der Berichterstattung über unsere Veranstaltung zu.

Information für Masterstudierende der Universität Wien: Für den Besuch einer Schnittpunkt-Veranstaltung erhalten Sie 1/5 ECTS. Bestätigungen können nach Teilnahme auf Anfrage bei der Geschäftsstelle veoe@veoe.org verschickt werden.

DOWNLOADS

Termine
Dienstag, 19. Jänner 2021, 09:00 bis 12:00 Uhr (Basic)
Donnerstag, 28. Jänner 2021, 16:00 bis 19:00 Uhr (Follow-up)
Anmeldeschluss: Montag, 11. Jänner 2021

Videokonferenzen, Online-Meetings, Webinare – Was bis vor ein paar Monaten nicht unbedingt zu den wichtigsten Kommunikationstools gezählt hat, bestimmt heute unseren Berufsalltag.

Doch egal ob Team-Meeting, Online-Beratung oder die Abhaltung eines Webinars: Viele Inhalte, die darauf ausgelegt sind, face-to-face vermittelt zu werden, bleiben durch den Weg über die Webcam oft auf der Strecke.

In einer gelungenen Online-Einheit geht es einerseits darum, die Aufmerksamkeit des Gegenübers über die gesamte Dauer der Einheit aufrecht zu erhalten und andererseits wichtige (Lern-)Inhalte gekonnt zu vermitteln.
Hierfür gibt es eine ganze Reihe an Methoden und Tools, welche Sie in den zwei interaktiven Webinar-Blöcken kennen lernen werden:

•  Tipps für eine gelungene virtuelle Beratungs- oder Lerneinheit

•  Tricks zu Technik und Umfeld

•  Was ist vor, während und nach der virtuellen Einheit zu beachten?

•  Methoden aus dem „real life" in die virtuelle Welt übertragen

•  Ausprobieren von Tools zur Zusammenarbeit im virtuellen Raum

•  Üben von Methoden z.B. Arbeitsgruppen, Skalierungsfragen, Aufstellungen, Achtsamkeitsübungen

 

Das Modul „Basic" am 19.01.21 vermittelt grundlegende Kenntnisse für virtuelle Beratungsangebote.
Dauer: 3 Stunden.

Das Modul „Follow-up" am 28.01.21 geht verstärkt auf die ersten Erfahrungen der TeilnehmerInnen im virtuellen Beratungskontext ein und ermöglicht Lernraum für das Üben von Tools zur Online-Zusammenarbeit.
Voraussetzung ist der Workshop „Basic".
Dauer: 3 Stunden.

Um an den Webinaren teilnehmen zu können, benötigen Sie eine stabile Internet-Verbindung und ein Endgerät mit Kamera und Mikrofon (Laptop oder PC).

Achtung
Aufgrund des interaktiven Trainingskonzeptes ist die Anzahl der TeilnehmerInnen auf 14 beschränkt.

DOWNLOADS

Sie interessieren sich für den Lehrgang Angewandte Ernährungstherapie?

Nehmen Sie an diesem VEÖ Schnitt.Punkt teil, um alle wichtigen Informationen zu Inhalt, Ablauf, Kosten und das Aufnahmeverfahren aus erster Hand zu erhalten. Stellen Sie alle Ihre Fragen an die Lehrgangsleiterin. Profitieren Sie außerdem von den Erfahrungsberichten von AbsolventInnen des Lehrgangs aus dem letzten Jahrgang, die Ihnen schon vorab Tipps und Tricks mitgeben können.

Sowohl Lehrgangsleiterin FH-Prof.in Gabriele Karner, MBA als auch AbsolventInnen des Lehrgangs werden Ihnen an diesem Abend all Ihre Fragen beantworten!

DOWNLOADS

Social Media ist gerade in der besonderen Situation der vergangenen Monate zum Mittel der Wahl avanciert, um trotz Social Distancing weiterhin soziale Kontakte pflegen zu können.

Aber nicht nur im privaten Kontext sind soziale Netzwerke hilfreich. Die schier unendlichen Möglichkeiten der Werbung und Kundengewinnung werden mittlerweile nicht nur mehr von sogenannten Influencern und Global Playern genutzt. Auch immer mehr Klein- und Mittelbetriebe sowie EPUs erkennen den großen wirtschaftlichen Wert von Social Media.

Aber wie? Was muss ich tun, um meinen Online-Auftritt zu verbessern? Wer ist meine Zielgruppe und in welchen Channel sollte ich aktiv werden? Wie maximiere ich meine Reichweite und was ist eine Funnel-Optimization?

Unser Experte Clemens Marischen ist Social Media Director bei der renommierten Kreativagentur Die Goldkinder und hat die Antworten auf all diese Fragen und noch viel mehr.

„Social Media ist kein Sprint mehr, sondern gleicht mehr einem Marathon, für den man sich vorbereiten und trainieren sollte – wie das geht, erfahrt ihr im How-to!“

In diesem Webinar lernen Sie die Grundlagen der gängigsten Social Media Netzwerke kennen, bekommen Tipps wie Sie Ihr Online-Angebot am attraktivsten gestalten, was es zu berücksichtigen gilt und wie Sie Social Media nachhaltig für Ihren Unternehmenserfolg nutzen können.

 

 

DOWNLOADS

Diskutieren Sie mit interessanten GesprächspartnerInnen über die Zukunft einer nachhaltigen Ernährung:

 

Daniela Grach, MSc
VDÖ-AK Ernährungsarmut und Nachhaltigkeit und Institut Diätologie der FH JOANNEUM
Der AK beleuchtet die Relevanz einer nachhaltigen Ernährung im Kontext Gesundheits-, Sozial-, Umwelt- und Wirtschaftsverträglichkeit und erarbeitet Lösungsansätze für einen nachhaltigen Umgang mit lokalen sowie globalen Ressourcen.

Hermann Neuburger
Neuburger Fleischlos GmbH
Der gelernte Fleischer tritt schon immer für verantwortungsvollen Fleischkonsum ein. Für ein herausragendes Genusserlebnis an fleischfreien Tagen entwickelte er eine vegetarische Produktlinie.

Christoph Thomann, MA
ZIRP Insects GmbH
Christoph Thomann und sein Team arbeiten seit 2011 daran Insekten als Lebensmittel zu etablieren, um einen langfristigen und positiven Impact auf Mensch und Umwelt zu leisten.

 

DOWNLOADS

Bitte beachten Sie die neuen Start- und Endzeiten!

 

Lebensmittelhygiene und –sicherheit waren immer wichtig und sind es heute mehr denn je.
Produktsicherheitskonzepte sind die Grundlage für nachhaltige Lebensmittelproduktion.

Ernährungswissenschaftliche Expertise ist dazu gefragt und aufgrund der multidisziplinären Ausrichtung auch besonders geeignet.

Der Workshop richtet sich an alle, Personen, die sich im Bereich des angewandten Qualitätsmanagements weiterbilden möchten. Und gar nicht wussten, dass „HACCP - Hazard Analysis - Critical Control Points“ auch lustig sein kann. Mit Anekdoten, Praxisbeispielen und einer etwas anderen Sicht auf das trockene Thema Hygiene werden die Grundlagen und Werkzeuge Lebensmittelsicherheitskonzepts vermittelt.

Dipl.-HTL-Ing. Mag. Andreas Schmölzer ist DER Experte in Sachen Lebensmittelhygiene und –sicherheit, was unter anderem aus seiner gefühlt niemals endenden Liste an beruflichen Tätigkeiten hervorgeht. 
Unser Hygieneexperte hat ein Ingenieurbüro für Ernährungswissenschaften, ist Lebensmitteltechnologe und Hygieniker, QII-Techniker, Qualitätsmanager, Fachauditor, EFQM-Assessor, IFS-Auditor, Sachverständiger für Lebensmittelhygiene, -technologie und Ernährungsforschung und ist für das Lebensmittelrecht und die Forschung bei Raps Gewürzwerk zuständig.

DOWNLOADS

Salmonellen in Mandeln, Metalle in der Tomatensauce oder Listerien in der Butter -  solche Meldungen können beunruhigende Gefühle hervorrufen. Bei Produktwarnungen und Produktrückrufen gilt es deshalb möglichst schnell und effizient zu handeln.

Johannes Hönigsberger, BSc hat eine dieser verantwortungsvollen Aufgaben und teilt mit uns seinen Berufsalltag im Lebensmittel-Krisenmanagement bei Rewe International AG.

Mag. Susanne Lindenthal ist hingegen seit vielen Jahren als selbstständige Ernährungswissenschafterin tätig. Sie erzählt, wie Sie die Herausforderungen der aktuellen Corona-Krise wahrnimmt und berichtet von ihren Bewältigungsstrategien.

DOWNLOADS

Ja, aber… ich würde eh gerne, aber….

….vielleicht könnten Sie mir doch noch mehr Rezepte geben?

….das habe ich schon alles probiert, das geht nicht

 

Situationen wie diese, kennt wohl jede/r in Beratungssituationen. Ernährungsberatung ist mehr als nur die Vermittlung von Nährstoffgehalten. Essen ist ein sehr persönliches Thema, das von Anfang an mit Beziehungserfahrungen verknüpft ist, die sich auch in der Beratung zeigen.

Worauf achte ich, neben dem Gesagten? Wie formuliere ich Interventionen möglichst individuell? Wann ist meine Grenze erreicht, oder sogar überschritten? In diesem Workshop werden wir erarbeiten was Psychodynamik ist und wie wir dieses Wissen für den Beratungskontext nutzbar machen.

 

Dieser Workshop richtet sich an alle, die Ernährungsberatung individuell oder in Gruppen anbieten oder vor haben in die Ernährungsberatung einzusteigen. Wer möchte kann eigene Beratungsbeispiele mitbringen damit wir einen guten Praxisbezug herstellen können.

 

Ihre und unsere Gesundheit liegt uns am Herzen! Deshalb halten wir bei dieser Veranstaltung selbstverständlich alle Vorgaben bezüglich COVID-19 ein!

Dieser Workshop ist aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl bereits ausgebucht. Wir führen eine Warteliste.

DOWNLOADS

Aus Sicht der TCM können Lebensmittel so viel mehr als wir ihnen mit unserer westlichen Anschauung zuschreiben. Sie liefern dem Körper natürlich Energie und Nährstoffe und versorgen ihn dadurch mit lebenswichtigen Substanzen. Sie haben aber laut dem Denkmodell der Chinesischen Medizin auch ganz spezifische Wirkungen im Körper, die wir teilweise sogar intuitiv wahrnehmen können.


In diesem Webinar werden grundlegende Inhalte über Lebensmittel in der Traditionellen Chinesischen Medizin vermittelt: Wie werden diese in der TCM eingeteilt, was bewirken sie und welche Erkenntnisse können wir daraus für uns persönlich und auch für die Ernährungsberatung mitnehmen.

Dieses Webinar baut auf den Inhalten des letzten VEÖ-Workshops von Frau Mag. Lindenthal „East meets West - Einführung in die TCM-Ernährung und Einblicke in die Integrative Ernährungsberatung" auf. Allerdings werden die Inhalte so aufbereitet, dass diese Weiterbildung auch für Neueinsteiger im Bereich der TCM geeignet ist.

DOWNLOADS

Auslobungen zur Herkunft gelten als beliebte Produktwerbungsstrategien. Konsumentinnen und Konsumenten interessieren sich für die Herkunft ihrer Lebensmittel.
Doch was bedeuten all diese Angaben? Wie viel Österreich steckt in "Qualität aus Österreich"? Welche Herkunftsangaben sind rechtlich verpflichtend und welche sind freiwillig?


Fragen wie diese werden im Rahmen des Webinars beantwortet. Dieses Angebot ist sowohl für Kolleginnen und Kollegen in den Bereichen Marketing, Produktentwicklung, Regulatory Affairs als auch in den Bereichen Ernährungsberatung und Gesundheitsförderung, von Interesse. Das Thema Herkunft interessiert, polarisiert emotionalisiert und wurde aktuell rechtlich neu aufgestellt.

 

Inhalte des Webinars:

  • Herkunftsangaben im Brennpunkt des Irreführungsschutzes
  • Überblick zu den verpflichtenden Herkunftsangaben: von Fleisch über Fisch bis Honig & Co.
  • Regelungen zu freiwilligen Herkunftsangaben - Vorgaben zur Herkunftsinformation primärer Zutaten
  • Erste Auslegungen und Anwendungspraxisbeispiele zur PZHIV

 

 

DOWNLOADS

Das Thema Klimawandel war im letzten Jahr medial so präsent wie wahrscheinlich selten zuvor - aufgrund von klimabedingten Katastrophen einerseits, aber auch durch Bewegungen, die sich für den Schutz unserer Umwelt lautstark einsetzen, andererseits. Selten war uns wohl so bewusst, dass Diskussionen nicht mehr ausreichen, sondern aktives Handeln gefordert ist - von uns allen.

Daher möchten wir uns bei der VEÖ-Jahrestagung nicht nur in der Theorie mit den komplexen Zusammenhängen zwischen Umwelt und Ernährung auseinandersetzen, sondern vor allem konkrete Handlungsmöglichkeiten aufzeigen: Was können SIE in Ihrem Tätigkeitsfeld - in der Beratung, der Industrie, der Gemeinschaftsverpflegung und natürlich auch im privaten Bereich - tun? Diese Frage begleitet uns durch das gesamte Programm.

Darüber hinaus haben wir für Sie noch ein ganz besonderes Highlight vorbereitet: Die ROUND TABLES!
Tauschen Sie sich in Kleingruppen mit i
nnovativen Gründern und Jungunternehmern aus der Praxis über Projekte und Lösungsansätze für eine nachhaltigere Ernährung aus - reservieren Sie bei der Online-Anmeldung gleich zwei Tische Ihrer Wahl.

Was WIR als Veranstalter tun können, ist auch in der Tagungsorganisation einen möglichst nachhaltigen Weg zu gehen. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die VEÖ-Jahrestagung heuer in Kooperation mit der Stadt Wien und DIE UMWELTBERATUNG als ÖkoEvent durchzuführen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

DOWNLOADS

Komplexe Ernährungsthemen einfach und spielerisch zu vermitteln fällt oft nicht leicht. Unsere Expertinnen helfen Ihrem kreativen Kopf auf die Sprünge und liefern Ihnen in diesem Workshop zahlreiche Methoden zur Ernährungsbildung. Egal ob Sie in Schulen oder in der Erwachsenenbildung tätig sind - wir widmen diesen Tag der lustvollen und spannenden Ernährungskommunikation.

Bei dieser Weiterbildung werden zielgruppengerechte Spiele und Methoden vorgestellt, die die praktische Umsetzung in der Ernährungsbildung aber auch in anderen Bereichen (etwa als Einstieg oder Auflockerung bei Vorträgen) leicht, lustig und erlebnisreich gestalten.

DOWNLOADS

Dieser VEÖ-Workshop dient Absolventen der dreitägigen Weiterbildung "Sport und Ernährung" sich im Bereich der Speiseplanerstellung intensiver fortzubilden. 

Der Inhalt des Seminars ist die praxisnahe Umsetzung von sportspezifischen Ernährungsempfehlungen. Es werden Speisepläne zu unterschiedlichen Themen berechnet, erstellt und analysiert. Für die praktische Umsetzung ist es nötig, einen Laptop mit Nährwertberechnungsprogramm bzw. Internetzugang oder eine Nährwertbroschüre mitzunehmen.

Folgende Themen werden im Rahmen des Seminars behandelt:

- Weightmanagement
- Vorwettkampfernährung
- Vegane Sporternährung
- Krafttraining / Muskelaufbau


ACHTUNG: Sollten Sie auch den VEÖ-Workshop „Sport und Ernährung – Refresher“ am 21. Jänner 2020 buchen, so erhalten Sie auf einen der beiden Veranstaltungstage eine einmalige Ermäßigung der Teilnahmegebühr von 30 %.

DOWNLOADS

Der VEÖ-Schnitt.Punkt ist eine Netzwerkveranstaltung bei der sowohl Studierenden als auch Absolventen der Ernährungswissenschaften Einblicke in verschiede Berufsfelder geboten wird.
In diesem Schnitt.Punkt wird die Verbindung zwischen Ernährungswissenschaft und Diätologie in Form des Lehrgangs für Angewandte Ernährungstherapie beleuchtet.
Sowohl die Leiterin als auch Absolventen des Studiengangs stehen für spannende Diskussionen zur Verfügung.

Folgende Gäste dürfen wir begrüßen:

FH-Prof.in Gabriele Karner, MBA
Lehrgangsleiterin und Studiengangsleiterin Diätologie,
FH St. Pölten

Absolventinnen des Lehrgangs

Anmeldung
Die Anmeldung ist ausschließlich über das Anmeldeformular auf unserer Website www.veoe.org/Termine möglich.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung bis 16. Jänner 2020.

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme ist für VEÖ-Mitglieder kostenlos. Ab der 2. Teilnahme wird für Nichtmitglieder ein Unkostenbeitrag von € 10,- eingeholt, welcher im Falle eines VEÖ-Beitritts im selben Jahr einmalig vom VEÖ-Mitgliedsbeitrag abgezogen wird. Bitte beachten Sie, dass während unserer Veranstaltungen fotografiert wird. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos im Rahmen der Berichterstattung über unsere Veranstaltung zu.

Information für Masterstudierende der Universität Wien: Für den Besuch einer Schnittpunkt-Veranstaltung erhalten Sie 1/5 ECTS. Bestätigungen werden bei Bedarf vor Ort ausgegeben.

DOWNLOADS

Der VEÖ-Schnitt.Punkt ist eine Netzwerkveranstaltung bei der sowohl Studierenden als auch Absolventen der Ernährungswissenschaften Einblicke in verschiede Berufsfelder geboten wird.
Der erste Schnitt.Punkt des Jahres steht ganz im Zeichen der Arbeit in Behörden. Ernährungswissenschafterinnen, die in verschiedenen Behörden tätig sind, erzählen aus ihrem Arbeitsleben und stehen für Diskussionen zur Verfügung.

Folgende Gäste dürfen wir begrüßen:

Mag.a Dr.in Karin Schindler
Leiterin der Abteilung IX/A/8, Mutter-, Kind- und Gendergesundheit, Ernährung
BM für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Mag.a Daniela Thurner
Büro für Frauengesundheit und Gesundheitsziele
Wiener Programm für Frauengesundheit
Strategische Gesundheitsversorgung

Mag.a Petra Lehner
Büro der Wiener Umweltstadträtin Mag.a Ulli Sima
Referentin

Anmeldung
Die Anmeldung ist ausschließlich über das Anmeldeformular auf unserer Website www.veoe.org/Termine möglich.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um Anmeldung bis 10. Jänner 2020.

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme ist für VEÖ-Mitglieder kostenlos. Ab der 2. Teilnahme wird für Nichtmitglieder ein Unkostenbeitrag von € 10,- eingeholt, welcher im Falle eines VEÖ-Beitritts im selben Jahr einmalig vom VEÖ-Mitgliedsbeitrag abgezogen wird. Bitte beachten Sie, dass während unserer Veranstaltungen fotografiert wird. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Veröffentlichung von Fotos im Rahmen der Berichterstattung über unsere Veranstaltung zu.

Information für Masterstudierende der Universität Wien: Für den Besuch einer Schnittpunkt-Veranstaltung erhalten Sie 1/5 ECTS. Bestätigungen werden bei Bedarf vor Ort ausgegeben.

DOWNLOADS

Wir freuen uns Sie herzlich unserer VEÖ- Networking Veranstaltung einladen zu dürfen!

In gemütlicher Runde zeigen DIE BACKLADIES (www.diebackladies.at), wie aus allerlei köstlichen Zutaten saftiges
Brot, knusprige Semmerl und allerlei anderes köstliches Gebäck entsteht.
Neben dem Kneten, Formen und Backen bleibt noch genug Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen, Knüpfen
neuer Kontakte und zum Plaudern.

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich ordentliche VEÖ-Mitglieder und studentische VEÖ-Mitglieder des Master- bzw.
Lehramts-Studiums (2. Abschnitt) der Ernährungswissenschaften.

 

Wir freuen uns auf einen regen Austausch und interessante Gespräche!

 

DOWNLOADS

Die Ölmühle Fandler öffnet exklusiv für VEÖ-Mitglieder ihre Tore. Sie erhalten Einblick in die Herstellung der wertvollen kaltgepressten Öle und erfahren mehr über Rohstoffe und das Fingerspitzengefühl der Pressmeister. Bei der anschließenden Verkostung erhalten Sie wertvolle Tipps und Informationen über die Öle. Danach bleibt Ihnen noch Zeit nach Lust und Laune die Regale zu durchstöbern und sich mit Kostproben aus der Fandler Küche sowie einer Auswahl an Getränken (Wasser, verschiedene Fruchtsäfte oder Kaffee) zu stärken.

DOWNLOADS

Die Traditionelle Chinesische Medizin, eine 5000 Jahre alte Erfahrungsmedizin macht auch vor Europa nicht halt und hat sich in den letzten Jahrzehnten vor allem mit der Akupunktur als alternative Medizin etabliert. Ein Standbein der auf fünf Säulen beruhenden östlichen Medizin ist die Diätetik nach der TCM. In diesem Workshop bekommen Sie eine Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin und im speziellen in die Ernährung nach den fünf Elementen (Diätetik nach TCM).
Was hat es mit der thermischen Wirkung von Lebensmitteln auf sich? Welchen Einfluss haben Farbe und Geschmack der Lebensmittel auf den Körper? Was sind die fünf Elemente, die fünf Wandlungsphasen und worin besteht der Unterschied zur westlichen Diätetik?
Diese und einige andere Fragen werden wir in diesem Workshop behandeln.
Darüber hinaus wird es einen Einblick in die Integrative Ernährungsberatung geben. Darunter versteht man, die sinnvolle Verbindung der westlichen, auf wissenschaftlichen Daten basierenden Ernährungsberatung mit der Ernährungsberatung nach der 5-Elemente-Ernährung. Was sind die Werkzeuge in der TCM-Diätetik und wie setze ich diese in der Beratungspraxis ein.
Dieser Workshop gibt einen groben Einblick in die Welt der TCM-Diätetik und wie eine gelungene Kombination mit der westlichen Ernährungswissenschaft im Präventivbereich funktionieren kann. Er ersetzt jedoch keine fundierte Ausbildung in der TCM-Diätetik.

DOWNLOADS

Sie bieten Workshops für Kindergärten und Volksschule an und suchen noch nach der idealen Methode für Ihren nächsten Projekttag? Wie können wir das Thema Ernährung so präsentieren, dass es lebendig, spannend und nachhaltig "merk-würdig" ist?
Wir wollen Ihrem kreativen Kopf auf die Sprünge helfen und liefern Ihnen zahlreiche Methoden zur spielerischen Vermittlung von Ernährungswissen. Wir widmen diesen Workshop der lustvollen Ernährungskommunikation und zeigen Ihnen Spiele rund um´ s Essen und Trinken! Alles was gezeigt wird, ist sehr leicht umsetzbar und erfordert nicht extra den Ankauf von teuren Materialien.
Freuen Sie sich auf einen lustigen Weiterbildungstag der Ihnen viele neue Handwerkzeuge gibt!
Eine detaillierte Unterlage wird zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich können die TeilnehmerInnen auch ein Fotoprotokoll anfertigen.

DOWNLOADS

McDonald's Österreich öffnet exklusiv für VEÖ Mitglieder seine Tore und gewährt einen Einblick in das Restaurantkonzept. Neben der Besichtigung der Küche, stellen sich Astrid Koller (Team Lead Quality Assurance) und Wilhelm Baldia (Unternehmenssprecher) kritischen Fragen rund um Rohstoffherkunft und Verarbeitung.
Nutzen Sie die Gelegenheit zum Dialog!

DOWNLOADS

Wer regelmäßig Fachzeitschriften liest, könnte gerade in den vergangenen Jahren den Eindruck gewonnen haben, dass fast ausschließlich auf dem Gebiet des Mikrobioms geforscht wird. Tausende Studien beschäftigen sich alljährlich mit den Bakterien, die in uns leben. Was haben wir unseren kleinen einzelligen Mitbewohnern zu verdanken? Wofür sind sie verantwortlich? Was hält uns gesund, was macht uns krank? Sind die Bakterien gar schuld an Übergewicht, Allergien oder diversen Erkrankungen?

Bei der VEÖ-Jahrestagung 2019 widmen wir uns dem hochbrisanten Thema "Lebenswelt Darm - das Mikrobiom". Namhafte Experten aus Medizin, Diätologie und Ernährungswissenschaften bringen uns auf den aktuellsten Forschungsstand und diskutieren viele offene Fragen rund um unseren Darm.
Abgerundet wird die Tagung zusätzlich durch eine spannende Diskussionsrunde zum Thema Probiotika und durch ein DARMMODELL der Felix Burda Stiftung, das unsere Innenwelt auf anschauliche Weise darstellt. Treten Sie ein und staunen Sie!

Wir freuen uns, Sie am 10. April in Wien begrüßen zu dürfen!
Ihr VEÖ

Veranstaltungsbilder

DOWNLOADS

Allergisch, intolerant oder gar sensitiv? – Das Thema der Lebensmittelunverträglichkeiten ist seit Jahrzehnten in wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Diskussion und scheint heute aktueller als je zuvor. Vor allem in der Wahrnehmung der Konsumenten ist dieses Thema hoch präsent und es wirkt fast so, als ob es „modern” ist, eine Allergie zu haben.

Wir laden Sie ein, an der VEÖ­Tagung teilzunehmen und dieses multidisziplinäre Thema gemeinsam mit uns zu beleuchten.

Veranstaltungsbilder

DOWNLOADS

Vielleicht haben Sie sich auch schon das eine oder andere Mal die Frage gestellt, wie praxistauglich wissenschaftliche Ergebnisse für den Ernährungsalltag eigentlich sind? Kann eine statistische Wahrscheinlichkeit überhaupt auf dem Speiseteller abgebildet werden? Welche Aussagekraft haben Studien an Zellsystemen oder Tieren denn eigentlich für uns Menschen? Oder haben Sie sich über die teilweise überzogene (Fehl)Interpretationen wissenschaftlicher Ergebnisse in manchen Medien gewundert?

Bei der VEÖ-Jahrestagung 2017 dreht sich alles rund um das Thema ErnährungsWISSENSCHAFT.
Die Wissenschaft(liche Entwicklung) wird dabei in unterschiedlichen Settings betrachtet - von der Universität, über Ernährungsberatung und Lebensmitteltechnologie, bis hin zu Gemeinschaftsverpflegung oder zum Lebensmittelrecht. Experten der unterschiedlichen Disziplinen diskutieren vor Ort "wieviel Wissenschaft Ernährung eigentlich braucht".

Veranstaltungsbilder

Die 10. VEÖ-Jahrestagung stand ganz unter dem Motto "Ernährung im Alter".
Das abwechslungsreiche Programm wurde gemeinsam mit dem Studiengang Diätologie der FH St. Pölten zusammen gestellt. Es erstreckte sich von den physiologischen und psychologischen Grundlagen über Diätologische Besonderheiten bis hin zu einem wissenschaftlichen Update. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm.

 

Veranstaltungsbilder

Kalender

Alle Termine auf einen Blick? VEÖ-Kalender downloaden (iCal)

NEWS

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis auf dieser Website verbessern.